Bittere Auswärtspleite


SGM Aitrach/Tannheim - ASV Wangen 4:2 (1:2)
 
0:1 (10.) A.Kaba
1:1 (17.) SGM
1:2 (21.) Matthias Kempter
2:2 (52.) SGM
3:2 (53.) SGM
4:2 (69.) SGM
 
Im einer zumindest in der ersten Hälfte hochklassigen Begegnung standen sich zwei Teams gegenüber, die heute richtig guten Fussball zeigten.
 
Kam die SGM bereits nach 5 Minuten zu ihrer ersten Möglichkeit, hätte Emre
Türközi zwei Minuten später bereits die Führung für die Gäste erzielen können,
sein Schuss aus zentraler Position ging nur um Zentimeter links vorbei. Nach gut
10 Minuten allerdings gelingt dem ASV die Führung, die SGM-Abwehr träumt und Ahmet Kaba schaltet blitzschnell und wuchtet die Kugel wunderbar ins leere Tor. Der ASV hat deutlich mehr vom Spiel, die Hausherren sind aber mit Standards brandgefährlich. Kabas Kopfball in der 13.Minute kann der Torwart der SGM noch geradeso über seinen Kasten lenken.
Der Ausgleich fällt, und das ist heute der Genickbruch des ASV, nach einem ersten "Klops" infolge einer Ecke. Die Antwort der Gäste läßt aber nicht lange auf sich warten: Matze Kemper köpft nach Sahin-Freistoß von der rechten Grundlinie zum 2:1 für die Rotschwarzen ein. Gegen einen richtig guten Gegner hatte es der ASV sebst in der Hand, noch vor der Pause den Sack zu zumachen: Chris Martello köpft drüber, Frank Freywiß haut ähnlich wie Türközü aus zentraler Position 8 Meter vor dem Kasten knapp links vorbei.

Nach der Pause ging es Schlag auf Schlag: ein Glücktreffer der SGM bringt den Gastgeber wieder ins Spiel. Eine verünglückte Flanke von links senkt sich unhaltbar in unseren Kasten. Eine Minute später kassiert unsere Elf den 3:2 Rückstand - Klops Nr.2, ein Freistoß aus 20 Metern landet im Torwarteck. Ab der 56. Minute spielen beide Teams zu zehnt nach gelbroten Karten (ASV: D.Vollmar).
Hatten die Wangener nach einem Lattentreffer in der 69. noch Glück, so gelingt den Gastgebern mit einem eher harmlosen Schuss aus 20 Metern ein weiterer Treffer zum vorentscheidenden 4:2.
Auch wenn das Spiel gelaufen schien, Möglichkeiten hatte der ASV schon noch: Frank Baumann allein hatte nochmal drei Chancen; am Ende jedoch steht der ASV trotzt engagierter und guter Vorstellung mit leeren Händen da.
 
Ja, rechnerisch ist der Aufstieg noch möglich; machen wir uns aber nix vor, der Zug ist wohl heute endgültig abgefahren.
 
Die zweite Elf hätte heute ebenfalls in der ersten Hälfte das Ding locker heimschaukeln können, letztlich wurden auch in der zweiten Hälfte zu viele Chancen versiebt und hinten zu viele Fehler gemacht. Endstand hier : 6:2 , Tore für den ASV: Dennis Kathan, Jochen Rast
 
Am Donnerstag trifft der ASVI im Heimspiel auf Dietmanns/Hauerz, ASVII spielt am Mittwoch.
Anstoß jeweils 18.30 Uhr.
 
ASV Wangen: Bischofsberger; Sahin (68.Baumann), T.Vollmar, Kempter, Fouani; Türközi (56.Kinder), D.Vollmar, Pomara, A.Kaba; Freywiß; C.Martello (84.S.Heckmann)
 
(05/14 KUF)


Die Jugendkooperation FC/ASV Wangen hat eine...
bei der gut besuchten Generalversammlung des ASV...
Am Freitag, den 12. April 2019 ab 19Uhr, führt der...
Unser Karl trat 1956 in unseren Verein ein, um...
Am vergangenen Samstag traten unsere Jüngsten zu...
Nach einer durchwachsenen Vorsaison und kurzer...