Drei Punkte mit viel Bammel


ASV Wangen - FC Wuchzenhofen 2:1 (0:0)
 
0:1 (54.) FC W
1:1 (60.) Daniel Vollmar
2:1 (91.) Frank Freywiß
 
Wie wäre wohl das Fazit dieses Spiels ausgefallen, wenn nicht Freywiß in der
Nachspielzeit den Sieg eingenetzt hätte?
 
Sicherlich war das heute schon viel besser als der Kick letzte Woche in Stiefenhofen. Der ASV hatte die erste Hälfte deutlich mehr Ballbesitz, dominierte über weite Strecken das Geschehen, allerdings versteckte sich der Gast aus Wuchzenhofen keineswegs und überzeugte mit höherem Engagement und Einsatz. Frank Freywiß hätte in den ersten 25 Minuten bereits zweimal einlochen können, zögerte aber jeweils mit dem Abschluss. Mit dem Pausenpfiff verfehlte Türközi nach Flanke von Freywiß das Tor nur knapp. Der ASV verpasste es in den ersten
45 Minuten den einen oder anderen Treffer zu erzielen; agierte aber auch teilweise zu ideenlos gegen einen spielerisch unterlegenen Gegner.
Keine zehn Minuten war die zweite Hälfte alt, da knallts im ASV-Kasten. Nicht unbedingt verdient aber das war absehbar; die Rotschwarzen spielten zu ungenau, Fehlpässe und oft zu kompliziert.
Hier und da mangelte es am Zusammenspiel, am Teamgeist. jedenfalls wurde die Partie jetzt noch spannender. Christian Netzer, gerade im Spiel, serviert Daniel Vollmar die Kugel, der das Ding satt und trocken im rechten Winkel zum 1:1 unterbringt. Postwendend schläft unsere Abwehr, freistehend nagelt der Gästestürmer drüber. In der 63. Minute ist Freiwiß auf und davon, passt von links auf Kaba, dem es nicht gelingt, den ansich leeren Kasten zu treffen, irgend ein Fuß war noch dazwischen. Mit einer Doppelchance hätte jetzt der FCW das Ding klar machen können - zweimal glänzt Keeper Bischofsberger mit klasse Paraden aus Kurzdistanz und hält Wangen im Spiel (65., 77.). Freywiß, Dreh- und Angelpunkt, musste heute wieder so manchen Treffer einstecken- Einer dieser Versuche ihn zu stoppen führte in der 81. Minute zu Gelbrot für den Gast. So langsam rannte dem ASV die Zeit davon, während der Gast den Punkt über die Zeit zu retten versuchte. Bis zum regulärem Ende ist ihm das auch ganz gut gelungen. jedoch gelingt dem ASV noch das entscheidende Tor: Andi Kinder tanzt sich auf der rechten Seite durch, flankt in den 5er - und da steigt Freywiß am höchsten und köpft mustergültig und unhaltbar zum Siegtreffer ein.
Frank Freywiß hat auch das 3:1 kurz darauf auf dem Füß, wird aber mit einer Notbreme zu Fall gebracht. Die gelbe Karte war aus Wangener Sicht sicher zu wenig; vielleicht die einzigste Fehlentscheidung des ansonsten sicher und souverän leitenden Schiedsrichters.
 
Wuchzenhofen hätte heute vom Einsatz her einen Punkt verdient, der ASV muss seine Chancen konsequenter nutzen, aber auch spielerisch und mannschftlich wesentlich besser auftreten. 9 Spiele warten noch, eine Serie muss her. Beim nächsten Gegner Haslach kann das Team beweisen, dass es zu den Favoriten um den Aufstieg zählt.
 
Team Zwei zeigte heute erneut eine überzeugende Leistung und bezwang den FCW II 2:1 durch Tore von Irvin Avdic ( 0:1 ), Lorenz Zimmerer (1:1) und Tom Schlag (2:1).
 
Ein großes Dankeschön an die neue Crew vom Sportplatzverkauf, Ihr habt das Klasse gemacht!!
 
ASV Wangen: Bischofsberger; Kempter, T.Vollmar, M.Martello, M.Fouani; C.Martello (60. Netzer), E. Türközi (46. Baumann), D.Vollmar, Pomara, A.Kaba (64. Kinder)
 
(04/KUF)


Die Jugendkooperation FC/ASV Wangen hat eine...
bei der gut besuchten Generalversammlung des ASV...
Am Freitag, den 12. April 2019 ab 19Uhr, führt der...
Unser Karl trat 1956 in unseren Verein ein, um...
Am vergangenen Samstag traten unsere Jüngsten zu...
Nach einer durchwachsenen Vorsaison und kurzer...