ASV fügt Spitzenreiter erste Saisonniederlage zu


ASV Wangen – SGM Aitrach/Tannheim 2:0 (1:0)

Durch eine couragierte Leistung rehabilitierte sich der ASV für die schwache Vorstellung der vergangenen Woche in Gebrazhofen und befleckte zugleich die weiße Weste des starken Tabellenführers, der bis dato noch ungeschlagen war.
Ohne die verletzten Ricardo Borges, Janik Schuster, Nikolai Bischofberger, Oliver Heckmann und Umut Turan sowie Rekonvaleszent Hakan Sahin startete der ASV der vermeintliche Herkulesaufgabe gegen den Tabellenführer. Von Beginn an nahmen die Mannen um Kapitän Christian Martello den Kampf gegen die spielerisch reifere SGM an.  Durch konsequente Zweikampfarbeit und mehreren kleinen Fouls ließ man die Gäste nicht in der Partie kommen,  doch auch selbst verstand es der ASV, spielerische Lösungen nach vorne zu suchen. Bereits in der dritten Minute konnten die Rot- Schwarzen in Führung gehen. Ein schöner Pass von Langstreckenlibanese Moussa Fouani auf den wieder besser aufgelegten Chris Martello, dessen Flanke  im Strafraum mit Ahmet Kaba, der den Ball im kurzen Eck unterbrachte, einen dankbaren Abnehmer fand.  Zwar dominierten die Gäste die Ballbesitzstatistik, bissen sich an der sattelfesten ASV Defensive um Sinan Kaba, Kempter, Vollmar und Fouani die Zähne aus. Einzig die zahlreichen Freistöße strahlten ein wenig Gefahr aus, doch auch hier beanspruchten allen voran Martello, Kempter sowie Torhüter Manuel Stefan, der abermals eine fehlerfreie Partie als Stellvertreter von Bischofberger zeigte, die Lufthoheit für sich. Die Wangener dagegen setzten vereinzelt Nadelstiche, doch weder Martellos noch  Türközüs Versuch fanden ihr Ziel.
Lediglich drei Minuten nachdem der Pausentee ausgetrunken war, schlug der Gastgeber erneut zu. Erneut setzte sich Martello auf links durch, erneut fand er mit seinem Zuspiel Ahmet Kaba, der abermals gekonnt, dieses Mal ins lange Eck, vollendete.  „ Toll, was der Junge in dieser Saison für einen Leistungssprung gemacht hat“ befand Mitspieler Nico Fontes nach der Partie, angesprochen auf Kabas Entwicklung. In der Folgezeit zeigte sich das gleiche Bild.  Der Gast aus Aitrach/Tannheim mit viel Ballbesitz und immer wieder angetrieben vom starken Markus Rock drängte auf den Anschluss, doch bis auf eine klare Torchance, als Gästeangreifer Daniel Oswald nach Stockfehler von Kempter freistehend über das Tor schoss, verpufften die Angriffe spätestes an der ASV Viererkette. Aufgrund schwach ausgespielter konnte der Gastgeber den Deckel nicht draufsetzen, doch am Ende reichte die mannschaftlich geschlossene sowie starke kämpferische Leistung zu nicht unverdienten drei Punkten gegen einen nicht zu Unrecht an der Spitze stehenden Gast aus Aitrach/Tannheim.
„ Wenn sogar Tobias Vollmar nach dem Spiel in der Kabine tanzt, dann haben wir einiges richtig gemacht an diesem Tag“, so ein stolzer Kapitän Martello.
Am kommenden Sonntag gilt es nun, diesen Sieg zu bestätigen und gegen den FC Wuchzenhofen nachzulegen. Anpfiff ist um 14.30 Uhr auf dem Gehrenberg!

(11/14 N.F.)


Mit großer Trauer verabschieden wir uns von...
In tiefer Trauer nimmt der ASV Abschied von...
Mit Beschluss des Ausschuss und des Vortands des...
Im März verstarb nach langer Krankheit im Alter...
Am 21.Dezember verstarb plötzlich und völlig...
Liebe ASV’ler, was für ein Jahr! In...