ASV II erklimmt Tabellenspitze


Mit einigen Personalsorgen und ohne unseren Erfolgscoach Swen Gebert ( privat verhindert), ging es bei schönstem Herbstwetter auf dem Gehrenberg darum die Tabellenführung zu verteidigen. Im  Vorhinein war man sich schon bewusst, dass es gegen die unangenehm zu spielenden Gegner aus Rohrdorf nicht leicht werden würde. Mit neuer Taktik und Aushilfstrainergespann um Jochen Rast und Gjon Markj ging es in die Partie.
Von Anfang an nahm der ASV um Kapitän Sven Heckmann die Zügel in die Hand und bestimmte das Spielgeschehen nach Belieben. Der Gegner wurde permanent unter Druck gesetzt, sodass er sich nicht aus der eigenen Hälfte befreien konnte. Durch das frühe Stören des ASV waren die Gäste gezwungen lange Bälle nach vorne zu schlagen, die aber ins Aus flogen oder von der gut sortierten Abwehrkette um Christian Detzel leicht abgefangen wurden. Nach einigen ungenutzten Chancen brachte der am heutigen Tag bärenstarke Emre Türközü nach tollem Kombinationspiel den ASV mit 1:0 (17 Min.) in Führung. Sein trockener Schuss aus elf Metern zentraler Position ins linkere untere Eck war für den Torwart unhaltbar. Leider verpasste der ASV es gleich nachzulegen sondern schaltete wie so oft in dieser Saison nach der Führung zurück und lies dem Gegner zu viel Freiraum im Mittelfeld. Doch Torchancen blieben bei den Gästen Mangelware. Erst kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Gäste zu einer dicken Möglichkeit. Eine kleine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft nutzte der Gegner und tankte sich an der Abwehr vorbei in den Fünfmeterraum wo er aus spitzem Winkel quer für den komplett freistehenden und einschussbereiten Mitspieler legte. Doch unsere Nr.1 im Tor Bene „Calvin“ Rack vereitelte die Riesen Möglichkeit mit einer guten Parade. Mit der knappen Führung ging es in die Pause.
Nach der Pause drängte man vehement auf das zweite Tor. Nach 60. Minuten durfte der ASV zum zweiten Mal Jubeln. Doch die Freude hielt nicht lange, da der unsicher wirkende Schiedsrichter den Treffer von Bruno Fonseca wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannte. Der ASV gab aber nicht auf und rannte weiter unermüdlich auf das Tor der Gäste zu. Diese schlugen nur noch lange Bälle aus dem Sechzehner nach vorne, in der Hoffnung einen Abnehmer dafür zu finden. In den letzten Minuten der Partie wurde es noch ein wenig spannend,  da dem ASV die Kraft fehlte und sich die Gäste somit in der Hälfte des ASV absetzen konnten. Kurz vor Schluss sah Emre Türközü auch noch auf unerklärliche Weise die Ampelkarte. So musste man die endlos langen Minuten der Nachspielzeit zu zehnt über die Runden bekommen. Was im Endeffekt nicht allzu schwer war, da die Rohrdorfer nach vorne am heutigen Tage nicht viel zu bieten hatten. Somit verbucht die 2te Mannschaft des ASV drei weitere hochverdiente Punkte auf der Haben Seite und ist nun Spitzenreiter. Nächste Woche geht es für die Mannen von Swen Gebert nach Gebrazhofen wo ein weiteres spannendes Spiel zu erwarten ist.

(10/14 B.R.)


Die Jugendkooperation FC/ASV Wangen hat eine...
bei der gut besuchten Generalversammlung des ASV...
Am Freitag, den 12. April 2019 ab 19Uhr, führt der...
Unser Karl trat 1956 in unseren Verein ein, um...
Am vergangenen Samstag traten unsere Jüngsten zu...
Nach einer durchwachsenen Vorsaison und kurzer...