Viel Neues und Altbewährtes zur neuen ASV Saison


Die Saison 2013/14 ist Geschichte. Mit einem starken dritten Platz, den der ASV zum dritten Mal in Folge erreichen konnte wurde die Spielzeit abgeschlossen. Der TSV Röthenbach, der in den letzten Jahren so oft kurz vor dem Ziel gescheitert ist, hat den Aufstieg ebenso gepackt wie der TSV Stiefenhofen über die Relegation. Mit dem SV Aichstetten kommt ein alter Bekannter zurück in die Kreisliga B6. Unsere Reserve konnte mit Platz 4 die beste Platzierung der letzten Jahre erreichen. Sicherlich ein verdienst des verbreiterten sowie verjüngten Kaders und der größeren Eigenständigkeit der Reserve mit Trainer Stefan Kaiser.

Trotz dieser beachtlichen Ergebnisse wird sich vieles ändern in der neuen Saison. Trainer Jorge Oliveira muss nach drei erfolgreichen Jahren, in denen sich die Mannschaft spielerisch ungemein weiterentwickelt hatte, aufgrund stärkerer beruflicher Belastung seinen Posten als Chef-Coach aufgeben. Nach Jahren des sportlichen Abstiegs konnte damals mit ihm ein ausgebildeter Trainer gewonnen werden, der es auf Anhieb verstand die Truppe zusammenzuschweißen, der mit klarem Konzept und höchstem Einsatzwillen erfolgreich versuchte, das Potential jedes Spielers heraus zu kitzeln und dem der ASV Wangen vieles zu verdanken hat. Die attraktive Spielweise und die gute Außendarstellung hat man in der ganzen Liga und darüber hinaus zur Kenntnis genommen und so wurde man für neue Spieler aber auch für Nachfolger im Traineramt eine interessante Adresse. Für seine geleistete Arbeit bedankt sich der ASV Wangen ganz herzlich bei Jorge „Chicken“ Oliveira und seinem Team. Wir freuen uns über seine Zusage, dem ASV in anderer Funktion treu zu bleiben!

Ebenso danken wir Stefan Kaiser für sein Engagement als Trainer der 2. Mannschaft. Auch er wird sich aus dem aktiven Geschäft zurückziehen, die ASV Torwart-Legende wird aber sicherlich auch in Zukunft die Geschehnisse der rot-schwarzen verfolgen.


Simon Stiller wird neuer Trainer

Nach Durchforstung des Marktes und interessanten Gesprächen mit möglichen Nachfolgern dieses wichtigen Amtes, ist der ASV Wangen froh mit Simon Stiller einen idealen Nachfolger auf dem Trainerposten präsentieren zu können. Der 38 jährige Krankenpfleger aus Wangen ist verheiratet und hat drei Kinder. Als Spieler war er für den SV Amtzell, Neuravensburg, den FC Lindenberg, Weiler und den FC Wangen aktiv. Als Trainer konnte er beim SV Waltershofen sowie beim FC Wangen II in der Bezirksliga Erfahrungen sammeln. Zuletzt war er Co-Trainer unter Gerhard Schmitz in der erfolgreichen Verbandsligamannschaft des FC Wangen I. Sein Auftreten, wie auch seine Ideen und Vorstellungen konnten absolut überzeugen und so entschieden sich Abteilungsleiter Jochen Rast und 2. Vorsitzender Martin Jankowski für eine künftige Zusammenarbeit, die bereits durch ständigen Austausch fahrt aufgenommen hat und mit dem Trainingsauftakt am 19.07. ganz offiziell beginnt. Als Betreuer wird weiterhin Daniel Heckmann zur Verfügung stehen. Mit Hansi Lau als Torspieler-Trainer für beide Aktiven Teams wird das Team komplettiert.

Bei der 2. Mannschaft wird mit Swen Gebert ein alter Bekannter zukünftig die Zügel in der Hand halten. Als stellvertretender Jugendleiter, ehemaliger Trainer des ASV I und langjähriger Jugendtrainer ist er so eng mit dem ASV verbunden wie kaum ein Zweiter. Er ist die ideale Lösung um trotz enger Zusammenarbeit und stetigem Austausch mit Simon Stiller, eine eigenständige 2. Mannschaft aufzubauen, welche mittelfristig die zukünftigen Spieler für unsere Erste ausbildet. Ihm zur Seite steht mit Gjon Marki ein ebenfalls langjähriger Vereinsmitarbeiter aus dem Jugendbereich.

Simon Stiller
Der neue Trainer des ASV Wangen I: Simon Stiller

Zu- und Abgänge

Wie jeden Sommer dreht sich während der Transferperiode das Personal-Karussell. Ziel ist es auch für die kommende Saison, 2 schlagkräftige Mannschaften in den Spielbetrieb zu schicken, welche sportlich sicherlich Anspruch auf einen Platz unter den ersten Sechs haben sollten. Wichtig wird hier sein, wie die Vorbereitung läuft und wie gut man aus den Startlöchern kommt, da die Teams im Vergleich zur Vorsaison sicherlich auf mehreren Positionen Änderungen erfahren werden. Abgänge wie beispielsweise Frank Freywiß oder Daniel Vollmar (beide SV Beuren) sind sicherlich schwer zu kompensieren, bieten auf der anderen Seite aber auch Möglichkeiten für andere Spieler sich anzubieten. Mit Frank Baumann (TSV Wohmbrechts), Andreas Kinder (SC Kleinhaslach) und Ugur Kamis (Türk SV Wangen) muss der ASV insgesamt 5 Spieler ziehen lassen, denen wir für Ihren Einsatz in den vergangenen Jahren danken und denen wir alles Gute bei ihren neuen Vereinen wünschen. Die Türen für eine Rückkehr stehen natürlich immer offen!

Neben diesen Abgängen, gilt es aber natürlich auch, vielversprechende Neuzugänge zu präsentieren. Wenn auch schon gar nicht mehr so „neu“, da schon letzte Saison zu uns gewechselt, aufgrund einer Weltreise jedoch nur 3 Monate zur Verfügung gestanden, ist Nico Fontes. Auch wenn er erst Anfang September wieder auf dem Platz stehen kann, so hatte er schon in der Vorrunde der letzten Saison bewiesen, was für eine große Hilfe der Mittelfeld-Allrounder ist, der die ASV und FC Wangen Jugendabteilung durchlief und vom FC Wangen II zu uns wechselte und hier ebenso bereits mit unserem neuen Trainer zusammenarbeitetet wie auch Verteidiger Christian Detzel der vom SV Karsee zu uns stößt. Fatih Durmus vom SV Vogt kommt für die Offensive zum ASV Wangen. Mit Izzet Bayram (Tor) und Amin Younes (Abwehr) wechseln zwei junge Spieler vom Türk SV Wangen zu uns. Glücklich sind wir auch über die Verpflichtung von Hakan Sahin vom SV Amtzell. Der Stürmer spielte bis zur B-Jugend beim ASV Wangen ehe er in die Verbandsliga zum FC Wangen wechselte. In der A-Jugend bildete er ein fast schon legendäres Sturmduo mit Niklas Jann (ab der kommenden Saison FV Ravensburg) und wurde hier Meister. Nach einem Gastspiel in Lindenberg war er zuletzt 1,5 Jahre bei seinem ehemaligen Jugendtrainer Uwe Hansen in der Bezirksliga aktiv und wird nun hoffentlich beim ASV für viele Tore sorgen.

 

Jugendkooperation mit dem FC Wangen macht sich bezahlt

Nebst den oben genannten Verpflichtungen von auswärtigen Teams trägt auch die eigene Jugendarbeit Früchte. Durch die Jugendkooperation mit dem FC Wangen konnten in den vergangenen zwei Spielzeiten ASV’ler wie auch FC’ler gemeinsam auf Punktejagd gehen. Da die Spielerdecke für zwei A-Jugenden in der kommenden Saison zu dünn ist, werden sämtliche Spieler des älteren A-Jugend Jahrgangs in den aktiven Bereich des ASV Wangen aufrücken. Nicht weniger als 15 neue Spieler sollen hier langsam über die Reserve herangeführt werden und bilden zusammen mit der bestehenden Truppe und vielen erfahreneren Spielern unsere neue 2. Mannschaft. Das Ziel der Jugendkooperation, allen Spielern eine Spielmöglichkeit zu bieten und diese möglichst in Wangen zu halten wird hiermit erreicht und soll natürlich auch zukünftig fortgesetzt werden.
Sinnvolle Verstärkungen in der Breite und in der Spitze gepaart mit guter Kameradschaft, viel Spaß und gesundem Ehrgeiz - all dies soll der „neue“ ASV mit Spielern sowie neuem Trainerteam und zwei eng verknüpften Teams in der neuen Saison leisten. Niemand hat gesagt, dass es einfach wird aber Spieler und Verantwortliche sind gefordert alles dafür zu tun, dass es gut wird und wir hier langfristig davon profitieren!

Wir hoffen, dass auch die Zuschauer Neugierig auf den „ASV 2014“ sind und freuen uns auf zahlreiche Besucher in einer hoffentlich erfolgreichen Saison 2014/15!


Den Vorbereitungsplan für die Vorrunde findet ihr hier...  (Update am 21.07.14)

(07/2014 M.J.)


Mit großer Trauer verabschieden wir uns von...
In tiefer Trauer nimmt der ASV Abschied von...
Mit Beschluss des Ausschuss und des Vortands des...
Im März verstarb nach langer Krankheit im Alter...
Am 21.Dezember verstarb plötzlich und völlig...
Liebe ASV’ler, was für ein Jahr! In...