Niemals geht man so ganz


Mit dem Abpfiff endete heute nicht nur ein weiteres Kreisliga B Spiel für den ASV Wangen. Nach dem heutigen Spiel ist die Saison 2013/14 beendet. 26 anstrengende, spannende, intensive, schöne und weniger schöne Spiele mit tollen Siegen, vermeidbaren Unentschieden und ärgerlichen Niederlagen. Am Ende steht man mit 47 Punkten auf einem tollen 3. Tabellenplatz. Es ist kein Deja vu - auch im Vorjahr sprang ein dritter Platz heraus. Und das Jahr davor? Ja genau - der ASV Wangen wird Dritter in der Kreisliga B. Nach Leverkusens Vizekusen überlegt man sich in ASV Vereinskreisen den Markennamen "Triple-Dritter" schützen zu lassen. 
Bedenkt man, wo der ASV Wangen noch vor einigen Jahren stand, darf man stolz und froh über diese Entwicklung sein. Man hat sich im Spitzenfeld der Liga etabliert und gehört zu den unberechenbaren Angstgegnern. Viele gut ausgebildete Spieler, meist aus der eigenen Jugend, ein vernünftiges Wirtschaften und das Engagement eines großen Helferteams sind sicherlich Säulen dieses Erfolgs. Mit keinem Namen ist dieser Erfolg der letzten Jahre aber so eng verknüpft wie mit dem unseres Trainers Jorge "Chicken" Oliveira. Jorge war schon als Spieler des ASV Wangen immer mit 120% bei der Sache. Nachdem seine aktive Karriere beendet war, er seinen Trainerschein in der Tasche hatte und zwischenzeitlich Jugendtrainer bei unserem Kooperationspartner FC Wangen war, war es nur konsequent ihm die damals offene Trainerstelle beim ASV Wangen anzubieten. Wie beschrieben stand der Verein zu dieser Zeit keineswegs so da wie er es jetzt tut. Trotzdem brauchte es nicht viel Überzeugungskunst um Jorge für diesen Posten zu gewinnen.

Bereits im ersten Jahr seiner Tätigkeit brachte er frischen Wind in den Verein. Er bekam freie Hand und konnte somit seine Vorstellungen mit dem jungen Team umsetzen. Dies gelang ihm perfekt und er formte ein Team, welches schnellen und technisch hochklassigen Offensivfußball zeigte, der die Zuschauer zurück auf die Ränge lockte und der man gerne zuschaute und noch bis heute zuschaut. Im zweiten Jahr führte er seinen Job erfolgreich weiter und erst am letzten Spieltag musste man die Chance auf die Relegation aufgeben. Durch den guten Ruf war es uns im dritten gemeinsamen Jahr möglich, neue Spieler zur Verstärkung des Kaders dazuzugewinnen für die der ASV zuvor sicher keine Option war. Torwarttrainer Hansi Lau und Stefan Kaiser als Trainer der Reserve sollten dafür sorgen, dass die Konzentration mehr auf Team 1 liegen kann. Erstmals gab man das Ziel Aufstieg als Wunschziel aus. Viele Verletzungen und somit ständig neue Aufstellungen haben diesen Traum letztendlich platzen lassen.

Es wäre sicherlich der verdiente Lohn für eine tolle gemeinsame Zeit gewesen. Gerne hätten die Spieler sowie die Verantwortlichen des ASV diese Zusammenarbeit auch in der kommenden Saison weitergeführt. Leider muss Jorge Oliveira aus beruflichen Gründen kürzer treten was eine weitere Ausführung des Traineramtes nicht zulässt. Auch wenn er in Aussicht gestellt hat, dem Verein beratend oder als Helfer weiterhin zu unterstützen, ist es schwierig eine solche Lücke wieder zu schließen. Der ASV Wangen bedauert diesen natürlich nachvollziehbaren Schritt und wünscht seinem Coach für die Zukunft beruflich wie privat nur das Beste! Wir hoffen, dass "Chicken" die neu gewonnene Freizeit auch nutzen kann um sich mehr seiner Familie zu widmen, die in den letzten 3 Jahren sehr zurückstecken musste.

Lieber  Jorge, vielen herzlichen Dank für dein überdurchschnittliches Engagement, deine erfolgreiche, professionelle Arbeit, dein Durchhaltevermögen in schwierigen Zeiten und deinen sympathischen Umgang mit Spielern, Fans und Verantwortlichen beim ASV. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit und werden deine Zeit als Cheftrainer sicher immer in Erinnerung behalten!


Simon Stiller wird neuer Trainer der Aktiven

Durch die frühzeitige Bekanntgabe seiner Pläne und dank der intensiven Mithilfe unseres Noch-Trainers konnte man sich rechtzeitig und im Stillen nach einem neuen Trainerkandidaten umschauen. Abteilungsleiter Jochen Rast und der 2. Vorsitzende Martin Jankowski haben sich mehrere Kandidaten angeschaut und sind glücklich darüber, hier einen vielversprechenden Nachfolger präsentieren zu dürfen.
Mit Simon Stiller konnte ein junger Wangener Trainer gefunden werden, der durch seine Art und Spielphilosophie den gewünschten Anforderungen komplett entspricht. Simon Stiller hat Trainerstationen in Waltershofen und bei der 2. Mannschaft (Bezirksliga) des FC Wangen, wo er auch selbst als Spieler aktiv war, belegt und war in dieser Saison Co-Trainer von Gerhard Schmitz in der Verbandsliga beim FC Wangen I. Seine Erfahrung, sein Fachwissen und sein guter Umgang, gerade mit jungen Spielern sind optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche und langfristige Zusammenarbeit. Ein detailliertes Portrait unseres neuen Trainers findet ihr demnächst hier. Wir dürfen also gespannt auf die neue Saison sein!

(06/14 M.J.)
 


Liebe ASV'ler, liebe ASV-Fans, im März 2020 haben...
Fassungslos mussten wir die Nachricht vom...
Liebe Vereinsmitglieder, gestern Nachmittag...
Update:Das Herzkind Turnier muss aufgrund der...
Die Jugendkooperation FC/ASV Wangen hat eine...
bei der gut besuchten Generalversammlung des ASV...