Debakel in Rohrdorf


Eigentlich erübrigt sich nach so einem Spiel und vor allem bei so einem Ergebnis jeglicher Kommentar. Die Rohrdorfer waren in allen Belangen überlegen und siegten auch, so bitter das auch aus Sicht der Gäste sein mag, in der Höhe völlig verdient. Die ASVler werden mit derartigen Leistungen selbstverständlich nichts mit den vorderen Rängen zu tun haben.
Bereits nach zwei Minuten zappelte der Ball im Tor von Nikolai Bischofberger. Wer dachte, dass dies der Weckruf für die Wangener war, der irrte gewaltig. Die vor allem körperlich und in der Luft haushoch überlegene Heimmannschaft  zeigte sich vor dem Tor gnadenlos und konnte das Ergebnis bis zur Pause ebenso mühelos wie verdient auf 5:0 schrauben.
Wie zuvor in Durchgang eins, ließen die Rot-Schwarzen alles vermissen, was im Fußball dazugehört. Die Rohrdorfer dagegen überzeugten kämpferisch, ihr schnörkelloses Spiel nach vorne war der Schlüssel zum Erfolg. Eine katastrophale Leistung aller Gästeakteure auf dem Platz führte folgerichtig zum Endstand von 9:0.

Das letzte Heimspiel der Vorrunde findet am kommenden Sonntag gegen den SV Deuchelried statt.
(10/13 N.V.)
 


Mit großer Trauer verabschieden wir uns von...
In tiefer Trauer nimmt der ASV Abschied von...
Mit Beschluss des Ausschuss und des Vortands des...
Im März verstarb nach langer Krankheit im Alter...
Am 21.Dezember verstarb plötzlich und völlig...
Liebe ASV’ler, was für ein Jahr! In...